Averstal - Magic Wood

 

Zurück zur Karte Schweiz

 

Neuigkeiten im Magic Wood: Online Update-Topo Avers

 

Erinnerung an alte Zeiten ohne Brücken: Per Stahlseil gings über den Rhein

Inhalt

Allgemeines

Sektor Bach
Sektor Mitte

Sektor Beach
Sektor Kamel
Sektoren Haupt 1, 2, 3

Sektor Swiss
Sektor Oben

 

 

Lage: Bernhardino-Straße Ausfahrt Avers/Juf (ca. 40 km hinter Chur Richtung Bernhardino fahrend). Bergauf ins Averstal rein Richtung Juf und Ferrera. Nach einigen Kilometern gelangt man zu einem Übernachtungsplatz (Kletterer-Camping) auf der rechten und linken Seite, Campingnutzer können hier parken. Tagesgäste bitte nicht beim Camping parken, sondern ca. 200 m talabwärts bei den Parkmöglichkeiten bei einer alten Ruine (Schmelze).

Parken: Campingnutzer beim Übernachtungsplatz (Kletterer-Camping). Tagesgäste ca. 200 m talabwärts bei den Parkmöglichkeiten bei einer alten Ruine (Schmelze).

Zugang: Seit dem Jahr 2008 gibt es eine neue Brücke über den Rhein. Der neue Zustiegspfad startet gleich beim Übernachtungsplatz, führt etwas hangabwärts, dann gelangt man über die neue Brücke auf das andere Rheinufer. Dort führt ein Pfad direkt zum Sektor "Block Bruno".

Wenn man in Ausserferrera logiert, führt eine weitere Brücke kurz unterhalb des Ortes über den Rhein direkt zum Sektor Kamel. Die alten Drahtseilübergänge sind entfernt geworden.

Die obere Zugangsbrücke

Unterkunft: Übernachtungsplatz (Kletterer-Camping) rechts/links der Straße kurz vor den Gallerien vor Ausserferrera (6 CHFoder 6 EUR/Person und Nacht).

Seit Juni 2006 gibt es auch das Gästehaus "Generoso", das direkt neben der Straße in Ausserferrera gelegen ist. Reservierungen laufen über das Gasthaus "Edelweiss".

 

Klima:  An einem Osthang auf 1200 m gelegen. Im Winter meist meterhoch Schnee.

Fels:     Granit.

Topos

Magic Wood - Bloc

GEBRO Verlag, 1. Auflage 07/2016

mehr Infos und zur Bestellung

swiss Bloc °1

GEBRO Verlag, 3. Auflage 09/2015

mehr Infos und zur Bestellung

 

Die Boulderprobleme

 


Sektor Bach                                                                                                                (Zum Inhalt)

Der Bruno-Block bietet viele super harte Probleme. Drumrum gibts auch noch einiges was durchaus lohnt. Allerdings ist dieser Sektor durch die Bachnähe oft ziemlich feucht.

Luis Gerhardt

"Unendl. Geschichte 2"

Fb 7c+/8a

Kim Marschner

trying "La Tarlouze"

Fb 8a+ trav

Kim Marschner

"Unendliche Geschichte 1"

Fb 8a+ trav

Harald Röker

"Starman"

Fb 6a+

Harald Röker

"Superhorny"

Fb 6b

Harald Röker

"Massive Attack"

Fb 8a+

 

Obacht bei starken Regenfällen! Der Rhein kann schnell um etliche Meter ansteigen, hier schön zu sehen am Bruno-Block (Juni 2016):


Sektor Mitte                                                                                                              (Zum Inhalt)

Hier befindet sich die ultraklassische U-Boot Traverse. Die Probleme sind meist eher etwas verteilt.

In diesem Sektor gibt es hauptsächlich mittig viele sehr, sehr hohe Blöcke, die zahlreiche todesverachtende Highballs aufzuweisen haben.

Insgesamt der größte Sektor mit vielen tollen Problemen. Geballt findet man hohe Schwierigkeiten in und um die "Darkness Cave".

Markus Köcheler

"Dinos don't Dynos"

Fb 7b..b+

Markus Köcheler

"U-Boot"

Fb 6c trav

Kim Marschner

"Intermezzo"

Fb 7c

Kim Marschner

"Minisex Roof"

Fb 7c+/8a

Harald Röker

"Linserboulder"

Fb 7a

 


Sektor Beach                                                                                                             (Zum Inhalt)

Erstreckt sich entlang des oberen Flussbereichs sowie am angrenzenden Hang. Hier befinden sich einige exzellente Blöcke mit Problemen wie "Neandertaler", "Abraxas", "Riverbed", "Grit de Luxe", "The Wizard", "Exclusive" und viele mehr. Mit "Practice of the Wild" gibt es auch hier ein Problem der obersten Preisklasse.

Kim Marschner

"Riverbed"

Fb 8a+/b

Luis Gerhardt

trying "The bomb is explosion"

Fb 7c+/8a

Manuel Oberfrank

trying "The bomb is explosion"

Fb 7c+/8a

Harald Röker

"Weißes Rauschen"

Fb 6c+

Harald Röker

"Abraxas"

Fb 7a+

Manuel Oberfrank

"Abraxas"

Fb 7a+

Harald Röker

"Nimmersatt"

Fb 6c+

 

Auch im Sektor Beach können die Blöcke am Fluss von Hochwasser betroffen sein (Juni 2016):

Das "Riverbed", im wahrsten Sinne des Wortes....

"Grit de Luxe" mal ganz anders, das Mantleband auf Schlauchboothöhe

Der "Wizard" kurz vorm Wasserschlucken

 


Sektor Kamel                                                                                                               (Zum Inhalt)

Einige schöne Boulder, insgesamt ziemlich verwinkelt und verblockt. Am Zugangsweg sind mittlerweile einige schöne, einfachere Probleme mit gutem Absprunggelände.

Der Knaller im Sektor ist der Sitzstart zu "Muttertag": "Mystic Stylez"

Ulrich Röker

"Filmriss"

Fb 5c

Ulrich Röker

"Big Cheese"

Fb 6c

Ulrich Röker

"Emotion of Trenker"

Fb 3c

 


Sektoren Haupt 1, 2, 3                                                                                                      (Zum Inhalt)

Am besten geht man den Weg bei "Dinos don't Dynos" hoch. Dieser Sektor hat zu recht seinen Namen. Hier gibts die meisten Boulder auf engstem Raum, allerdings auch nicht besonders viel Einfaches. Ultraklassiker sind "Stressman", "Heb da Arsch", "Zilliman", "James Bong", "Valentines Day" und viele mehr. Außerdem sind hier einige Knaller wie "Octopussy", "Jacks Broken Heart", "Sofasurfer", "High Spirit", "Voigas" usw. und natürlich nicht zu vergessen "New Base Line"!

 

Bilder Haupt 1

Kim Marschner

trying "Foxy Lady"

Fb 8a

Manuel Oberfrank

"Wonderboy"

Fb 5b

Manuel Oberfrank

"Airborn"

Fb 6a+

Harald Röker

"Söffeli SD"

Fb 6c

Harald Röker

"Joyride"

Fb 5c

Markus Köcheler

"Octopussy"

Fb 8a

Harald Röker

"Gardening"

Fb 6b

Markus Köcheler

trying "Sofasurfer"

Fb 8a/a+

Kim Marschner

trying "Sofasurfer"

Fb 8a/a+

 

Bilder Haupt 2

Harald Röker

"Heb da Arsch

Fb 6c+/7a

Harald Röker

"Stressman"

Fb 7a

Ulrich Röker

"Rail-Road"

Fb 4a

Harald Röker

"James Bong"

Fb 7a+/b

Harald Röker

"Valentines Day"

Fb 7a+/b

Harald Röker

"Osmoose"

Fb 5b

Harald Röker

"Mimoose"

Fb 6b+

 

Bilder Haupt 3

Harald Röker

"High Spirit"

Fb 8a+/b

Markus Köcheler

trying "Voigas"

Fb 8a+

Harald Röker

"Zilliman"

Fb 7a

 


Sektor Swiss                                                                                                             (Zum Inhalt)

Oberhalb vom rechten Teil des Hauptsektors. Ein kleiner Sektor mit wenigen Problemen. Besonders hervorzuheben sind hier sicherlich "Swizz Beats", "Jack the Chipper" (ehemals "Die Welle"), "Steppenwolf" und "Believe in two", also eher in den obersten Graden besonders empfehlenswert.

Harald Röker

"Mordssprung"

Fb 7a+

 


Sektor Oben                                                                                                           (Zum Inhalt)

Weit, weit ist der Weg, aber auch hier gibts das eine oder andere Schmankerl wie "Gina Wild", "Stairway to Heaven", "Fliegen erlaubt" und auch so Kracher wie "Somewhere in between".

Ulrich Röker

"Gina Wild"

Fb 6c